2. Tag - Sonntag, 14.08.2011


Für die nächsten beiden Tage, heute und morgen, war hauptsächlich der Tulove Grede geplant. Auf dem Weg dorthin besuchten wir aber erst einen von Robert im letzten Jahr entdeckten Drehort bei Jasenice. Hier befindet sich hinter einer Müllhalde das kleine rote Tal aus dem die Sioux im Film „Tal der Toten“ herausreiten. Lange brauchten wir uns hier nicht aufzuhalten. Auf dem Weg hoch zum Tulove Grede machten wir noch einen kurzen Stopp beim Steinbruch für die Einstellung aus dem Vorspann zu „Winnetou 2“. Oben angekommen genossen wir zuerst mal wieder den Ausblick auf die grandiose Bergkulisse. Nicht nur für mich ist die Ankunft hier oben immer wieder ein erhabenes Gefühl. Als erstes begaben wir uns zum Krater. Wolfram und ich waren noch nie auf den Kratergrund herabgestiegen. Diesmal sollte es soweit sein. Links vom Felsbogen ist ein Abstieg auch fast problemlos möglich. Erst wenn man unten über den Geröllhang im hinteren Bereich wieder etwas hinaufsteigen muß um die Speerszene aus „Winnetou 1“ zu erreichen, wird das Ganze etwas problematisch. Auf dem losen Geröll kann man sehr schnell ins rutschen geraten. Der Ausblick von hier unten die steilen Felsen hoch ist gigantisch. Nachdem wir unsere Fotos geschossen hatten kamen wir ebenso mühelos wieder nach oben. Am Nordhang und am Elefanten suchten wir danach die Szenen des Schlusskampfs aus „Winnetou 1“. Bis auf wenige Einstellungen haben wir alle Szenen gefunden, ebenso diverse Stand- und Plakatmotive. Zum Abschluss suchten wir noch die Adlerszene mit Apanatschi, die Szenen der Bärenjagd auf der Passstraße, sowie die Reitszenen im hinteren Bereich der Gräberwiese auf. Um 16:30 Uhr waren wir ziemlich erschöpft und begaben uns auf den Rückweg. Nach einer kurzen Pause entschlossen wir uns, nach Starigrad-Paklenica weiterzufahren und im Hotel Alan die Winnetouausstellung zu besichtigen. Da dies erst ab 18:30 Uhr möglich war, nutzten wir die Möglichkeit vor der großen Paklenica-Schlucht den Drehort der Szene „Roter Büffel auf der Spur Old Shatterhands“ aufzusuchen. Bisher war ich hier immer achtlos vorbeigefahren. Nach einem kurzen Aufstieg erreichten wir die Stelle, an der Vojo Govedarica alias "Roter Büffel" vor über 40 Jahren einen grandiosen Ausblick auf die Schlucht hatte. Heute ist die Schlucht stark bewachsen, der Ausblick nicht mehr so spektakulär, aber immer noch lohnenswert. Im Hotel Alan traf Robert einen alten Bekannten aus Wien, ebenfalls ein Karl-May-Fan und absoluter Kenner der Filme und Drehorte. Zum Ausklang des Tages saßen wir am Hotelpool noch eine ganze Weile zusammen und fachsimpelten über die alten Zeiten.
Als wir am Abend in unserem Stammlokal zum Essen eintrafen, wartete eine weitere Überraschung auf uns. Thomas Vogt, ein Karl-May-Fan aus Kulmbach und seine Frau speisten ebenfalls dort. Es wurde ein lustiger Abend und Thomas schloss sich spontan unserer für morgen geplanten Tour zur Sterbestelle an.

 

Auf dem Weg zum Tulove Grede Mitbringsel aus dem "Roten Tal" bei Jasenice kurze Pause im Krater wo ist der nächste Drehort?
Robert mutig wie einst Winnetou
Gott sei Dank - Schatten Auf den Spuren des Roten Büffel hoch über der Paklenica-Schlucht
Wen man nicht so alles trifft ...

 

Copyright © 2017 Die Drehorte der Winnetoufilme. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
JSN Epic template designed by JoomlaShine.com