Samstag, 31.05.2014
Heute stand der Krka-Nationalpark auf dem Programm. Endlich wollten wir in Roski mit einer Bootsfahrt die Drehorte der Paddelszenen (TdT) aufsuchen. Die Bootsfahrt dauerte zwei Stunden und führte durch einen wunderschönen Canyon bis zum Kloster Monastir. Nach der Rückkunft besuchten wir noch die Drehorte am anderen Ufer, gegenüber des Roski-Slap. Da wir bereits Eintritt bezahlt hatten und noch genug Zeit war nutzten wir die Gelegenheit, auch noch über den ohnehin am Weg liegenden Eingang Lozovac die Hauptfälle zu besuchen. Ab 17:00 Uhr kann man mit dem Auto bis zum Busparkplatz fahren und im Park solange bleiben wie man möchte. Wir waren zu dieser Zeit fast die einzigen Besucher und nutzen die Gelegenheit, wieder im abgesperrten Bereich die Drehorte rund um die Missionsstation der „Weißen Taube“ aufzusuchen. Gegen 20:00 Uhr beendeten wir den Besuch und fuhren zum Abendessen nach Vodice.

Sonntag, 01.06.2014
Am Morgen hieß es Kofferpacken, der Umzug nach Starigrad-Paklenica ins Hotel Alan stand an. Der Weg hinauf führte über die Drehorte Pakostane (hier trafen wir auf die ersten Conventionteilnehmer), Rastevice, Posedarje und Bokanjacko blato. Auch diese Drehorte haben sich wesentlich verändert. In Pakostane führt mittlerweile ein Steg hinunter zum See an dem das Sioux-Dorf stand, der Drehort des Ritts zum Treffen der Häuptlinge ist derart zugewachsen, dass ein Rundblick unmöglich ist. Auch Bokanjacko blato hat sich wesentlich verändert. Die gesamte Ebene ist mittlerweile bewirtschaftet und in umzäunte Parzellen unterteilt. Die langen Wege sind damit verschwunden. Nur ein Weg führt jetzt noch ganz am Rande der Ebene in den Wald. Die Wege innerhalb des Waldes wachsen ebenfalls immer mehr zu, der zum Drehort „Drahtseil“ (Win3) ist durch Bauschuttablagerungen unpassierbar. Vom Drehort selbst hatten wir vor 2 Jahren noch einen schmalen Spalt, durch den man das Velebitgebirge sehen konnte. Dieser Blick ist heute nicht mehr möglich, die Büsche und Bäume links und rechts des Weges sind so weit zusammengewachsen und verdecken komplett das Gebirge. Ich schätze, es wird keine 2 Jahre mehr dauern, dann ist der Drehort von der Wildnis zurückerobert. Von Bokanjacko blato fuhren wir zum Flughafen Zadar um Thorsten abzuholen. Dort trafen wir auf Zvonimir, den Event-Manager des Hotel Alan, der ebenfalls Conventionteilnehmer abholen wollte. Nachdem Thorsten mit etwas Verspätung sicher gelandet war, ging es weiter nach Otisina jurice zum Drehort „Grab Major Kingsley“. Auch hier das gleiche Bild, ein vollkommen zugewachsener Fels. Auch hier siegt die Natur in Kürze vollständig über den Drehort. Kurze Zeit später erreichten wir das Hotel Alan. Dort wurden wir bereits von Wolfram und Stefan in Empfang genommen, die auch am Donnerstag in Split ca. eine Stunde vor mir angekommen waren, ihre Tour aber in Plitvice begonnen hatten.

Auf der Krka Gegenüber des Roski-Slap
Modell der Krka-Fälle bei Skradin Am Krka-Fall bei Skradin

 

 

 

 

 

Copyright © 2017 Die Drehorte der Winnetoufilme. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
JSN Epic template designed by JoomlaShine.com