Mittwoch, 04.06.2014

Am nächsten Tag starteten wir bereits früh um 08:00 Uhr mit zwei Bussen nach Donje sitno zum Drehort „Forresters Tod“ aus Winnetou II. Leider waren die Durchfahrten durch das Dorf mit PKW’s so zugeparkt, dass ein Durchkommen für die Busse unmöglich war. Auch das Zurück gestaltete sich als sehr schwierig. Fast eine halbe Stunde dauerte es, die Busse in den engen Gassen zu wenden. Solch ein Spektakel hatten die Dorfbewohner wohl noch nicht gesehen. So fiel der Besuch dieses Drehortes aus. Schade, so blieb Sandro und Ulrich die Präsentation ihres Drehortes, den sie erst 2009 entdeckt hatten, verwehrt. Weiter ging es nach Omis zu den Drehorten an der Cetina. Von dort nach Vrlika auf die Ebene Suho polje zu den Drehorten der Treckszenen aus „Unter Geiern“. Leider lief der Zeitplan völlig aus dem Ruder. Mit fast 3 Stunden Verspätung trafen wir erst nach 20:00 Uhr wieder im Hotel ein. Das war insofern ärgerlich, als es am Abend nach dem Essen noch nach Rijeka weitergehen sollte.
Bereits im Vorfeld hatte der Besuch dieser nördlichen Drehorte viele Diskussionen ausgelöst. Von Starigrad aus bedeutet das eine vierstündige Busfahrt. Um 22:00 Uhr fuhren wir dann weiter nach Opatija, um dort zu übernachten. Gegen 02:30 trafen wir dort im Hotel ein. Dieser anstrengende Tag und die Tatsache, dass viele Teilnehmer die Reise nicht mitmachen konnten oder wollten, ist der einzige Wehrmutstropfen dieser Veranstaltung.

Enges Wendemanöver in Domje sitno Rast an der Cetina
Am Höhleneingang aus "Winnetou II"
Die Reisegruppe in Vrlika auf Suho polje
Gruppenbild vor dem Verteidigungsfelsen



 

 

 

 

 

 

 

 

 

Copyright © 2017 Die Drehorte der Winnetoufilme. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
JSN Epic template designed by JoomlaShine.com