Montag, 10.09.2012

Am Montag stand als erstes die Gipfelwiese des Kamenjak auf dem Programm. Der dritte Anlauf, 2009 hatten wir wegen der großen Hitze verzichtet, 2010 lag der Gipfel bei schlechtem Wetter in den Regenwolken, sollte endlich klappen. Robert hatte in Erfahrung gebracht, dass der bequemste Aufstieg von einem Parkplatz unterhalb der Nordseite möglich sei. Wir fanden den Parkplatz und auch den Wanderweg, der zur damaligen Drehzeit wohl sogar befahrbar gewesen sein dürfte. Nach gut einer Viertelstunde führt dieser Weg direkt auf die Wiese. Es ist ein wunderschöner Drehort. Einmal der Blick auf das Gipfelmassiv, andererseits auch der Blick auf die Adria und die Berge von Platak. Die Wiese ist unverändert und trotz des hohen Grases ließen sich die Drehorte anhand der Steinformationen mühelos finden. Die Wiese ist zwar riesig, aber die Drehorte liegen relativ nah beieinander. Gleich links das Lager der Soldaten, um das angrenzende Wäldchen herum der Ritt ins Lager der Assiniboins, auf dem Kamm der Ritt der Banditen und die Szenen mit Ribanna und Winnetou, sowie der Ritt mit der entführten Ellen.
Von der Gipfelwiese ging es weiter nach Platak ins Wellental. Statt über den in meiner Broschüre beschriebenen Weg über die alte Passtrasse fuhren wir knapp 1,5 km weiter und stiegen durch ein kleines Wäldchen ins Gelände ein. Nach 50 m befindet man sich dann gleich auf der Wiese unterhalb des Streifenbergs. Robert hatte diesen wesentlich kürzeren und bequemeren Zugang 2010 entdeckt.
Nachdem wir die auf dieser Wiese entstandenen Szenen abgearbeitet hatten, ging es über den Kamm ins Ponkalager. Dieser Drehort ist bis auf einen neu errichteten Jagdsitz völlig unverändert. Aufgrund der markanten Steine sind hier die Drehorte mühelos zu finden. Das angrenzende Wellental ließen wir zu diesem Zeitpunkt aus, Markus hatte mehr Interesse an der Assiniboinswiese und den Drehorten entlang der Straße nach Za Crvni. Bis zum Abend hatten wir diese Drehorte besucht und als letztes stand das Schoschonenlager an. Während Markus die Wiese nach Drehorten absuchte, stiegen Robert und ich die Anhöhe links zu den Felsen hinauf, um die beiden Positionen zu suchen, von denen Old Surehand und die Gefährten ins Lager blicken. Anhand der verschiedenen Zeltpositionen kann man erkennen, dass es zwei verschiedene Stellen sein müssen. Die erste ist anhand der großen Steine auf der Wiese schnell zu finden, die andere konnten wir dann schließlich auch ausmachen. Damit wurde auch dieser Tag wieder zu einem äußerst erfolgreichen.

Am Wokadeh-Felsen in Platak
Am Surehand-Fels in Platak
Unsere Pension Sobe Sarson in Cavle





 

Copyright © 2017 Die Drehorte der Winnetoufilme. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
JSN Epic template designed by JoomlaShine.com