Montag, 24.08.2009

Der letzte Tag war gekommen. Im Grunde war dann die Zeit doch wieder wie im Flug vergangen. Wir hatten aber wirklich viel gesehen, es hatte alles bestens geklappt. So waren wir nicht traurig, dass die Reise langsam zu Ende ging. Außerdem stand ja noch eine Woche Urlaub in Rovinj mit unseren Frauen auf dem Programm, die heute in Rijeka landen und sicher schon sehnsüchtig auf uns Abenteurer warten würden. Aber vorher hatten wir uns noch ein Abschlusshighlight aufgehoben. Als allerletztes würden wir den gerade erst im März dieses Jahres entdeckten Drehort „Forresters Tod“ besuchen. Über 40 Jahre war dieser Drehort verschollen, nur der unermüdlichen Suche zweier Winnetoufans ist es zu verdanken, dass er gefunden wurde. Die Veröffentlichung dieser Entdeckung erfolgte erst in der Augustausgabe von Karl-May & Co, die ich wenige Tage vor unserer Abreise erst erhalten hatte. Vorher fuhren wir aber noch zwei Drehorte an, die heute kaum mehr wieder zu erkennen sind: Stobrec und Solin. Der ehemalige Steinbruch in Stobrec, in dem die Kulissen „New Venango“ und „Miramonte“ aufgebaut waren ist heute vollständig zugeschüttet. Bis auf die kleine Kirche ist nichts mehr vorhanden. Noch schlimmer ist es in Solin. Die schönen Landschaften in den Steinbrüchen dieses Zementwerks sind allesamt zugeschüttet, ebenso der „blaue See“. Zu sehen gibt es hier absolut gar nichts mehr. Nach diesen frustrierenden „Entdeckungen“ aber folgte dann das i-Tüpfelchen unserer diesjährigen Drehortreise. In der Nähe von Donje Sitno betraten wir mittags das ausgetrocknete Flussbett, in dem Forrester sein verdientes Ende fand. Und dieser Drehort ist wirklich schön und bis auf einen einzigen einsamen Baum genauso wie vor 40 Jahren. Unglaublich. Nachdem wir alle Aufnahmen gemacht hatten, kam nun wirklich die Stunde des Abschieds von den Drehorten. Am Ausgang des Flussbetts schossen wir ein letztes Erinnerungsfoto. Es war das insgesamt 1.638 Foto dieser Reise. Laut Schrittzähler hatten wir ca. 80 km Fußmarsch hinter uns gebracht und auf dem Tacho standen ohne die Rückfahrt nach Rijeka 1.515 km. Gegen 17:00 Uhr konnten wir dann endlich unsere Frauen in die Arme nehmen. Und eines war sicher: die 2.000 Worte, die Männer nur am Tag sprechen, würden nicht ausreichen, um unsere Erlebnisse zu schildern.

 

Copyright © 2017 Die Drehorte der Winnetoufilme. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
JSN Epic template designed by JoomlaShine.com