27.03.2015

Rik Battaglia ist tot

Battaglia, der mit bürgerlichem Namen Caterino Bertaglia hieß, wurde am 18. Februar 1927 in Corbola, in der Provinz Rovigo in Italien geboren.

1964 spielte er erstmals in dem Karl-May-Film "Der Schut" mit und verkörperte gleich die Titelfigur. In sechs weiteren Karl-May-Filmen spielte Battaglia in der Folge den Schurken. Einzig in Winnetou und sein Freund Old Firehand (1966) war er der Darsteller einer rechtschaffenen Figur.

Seine Popularität in Deutschland verlor er schlagartig, als er durch seine Rolle als Rollins in Winnetou 3 (1965) zu Winnetous Mörder wurde. Er wurde vom Publikum angefeindet, ja sogar Morddrohungen soll er daraufhin erhalten haben. Bis zuletzt war er der Mann, der Winnetou erschossen hat. Auch seine Äußerungen in der deutschen Boulevardpresse vor zwei Jahren über seine Schauspielerkollegen der Karl-May-Filme löste bei den Fans zumindest teilweise Empörung aus.

1995 wurde Battaglia für seine Verdienste für die Karl-May-Filmserie mit dem Scharlih ausgezeichnet, der ältesten Auszeichnung, die mit Karl May verbunden ist.

Beim Karl-May-Fest in Berlin im Jahr 2014 hatte er seinen letzten großen Auftritt vor der Karl-May-Fangemeinde. Jetzt ist Rik Battaglia am 27. März 2015 im Alter von 88 Jahren in seinem Geburts- und Heimatort gestorben.

Quelle: Wikipedia

mit Rik Battaglia auf dem Karl-May-Fest 2014 in Berlin
Rik Battaglia auf dem Karl-May-Fest 2014 in Berlin

Copyright © 2017 Die Drehorte der Winnetoufilme. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
JSN Epic template designed by JoomlaShine.com