15. Karl-May-Film-Fantreffen am 29.03.2014 in Berlin

Mit insgesamt 19 Teilnehmern war diesmal eine große Zahl Fans der Einladung in die Dunhill-Lounge nach Berlin gefolgt. Darunter auch die beiden Ehrengäste, die Brüder Joachim und Thomas Gitt. Sie  waren an den Dreharbeiten mehrerer Karl-May-Filme beteiligt. Joachim Gitt als Kameraassistent, sein jüngerer Bruder Thomas verbrachte damals seine Schulferien bei den Dreharbeiten. Beide wussten im Laufe der Veranstaltung viel zu erzählen und gaben Antworten auf zahlreiche Fragen.
Im Verlauf des Abends wurde auf die Ausstellung in Traben-Trabach zurückgeblickt und eine Vorschau auf weitere in 2014 anstehende Karl-May-Festivitäten gegeben. Wolfram und ich entführten die Teilnehmer dann in die geheimnisvolle Welt der Otoska jama. Neben unserem Fachvortrag über die Drehorte in der Fluchthöhle der Assiniboins ging es beim Vortrag von Andreas Schumann in weite Ferne. Andreas hatte sich im vergangenen Jahr in Malaysia und Indonesien auf die Spuren von Karl-May begeben, der im Jahre 1899 dorthin gereist war. Mithilfe historischer Postkarten zeichnete er die Welt von damals nach, wie Karl-May sie wohl seinerzeit erlebt hatte. Auch Hotels, in denen er seinen Reiseberichten zufolge übernachtet hatte wurden vorgestellt.
Natürlich wurden auch wieder Originalrequisiten der Winnetoufilme gezeigt. Neben dem Winnetouwams aus „Tal der Toten“ (das wohl als einziges noch erhaltene Brustdreieck ist aus „Winnetou 2“ und „Unter Geiern“), der Surehand-Jacke aus „Unter Geiern“ und „Ölprinz“ auch das Kostüm von Elke Sommer aus „Unter Geiern“.
Stefan und weitere Gäste präsentierten dann ihre neuesten Errungenschaften in Sachen Filmplakate, -fotos und Zeitungs- bzw. Zeitschriftausschnitte. Darunter ein Bericht über die Gewinnerin eines Preisausschreibens, die dann an den Set zu den Dreharbeiten zu „Apanatschi“ eingeladen wurde. Wolfgang Schaller konnte diese Gewinnerin ausfindig machen und erhielt von ihr zahlreiche Fotos und weitere Utensilien der damaligen Reise, die uns dann als Kopien präsentiert wurden. Schade, dass die Gewinnerin nicht als Gast an dem Treffen teilnehmen konnte. Bis weit nach Mitternacht wurde noch diskutiert und gefachsimpelt. Es hat wieder riesigen Spaß gemacht teilzunehmen. Ein großer Dank geht deshalb wieder an die Organisatoren und Veranstalter dieses Treffens.

 





















 




{gotop}

Copyright © 2017 Die Drehorte der Winnetoufilme. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
JSN Epic template designed by JoomlaShine.com