22. Karl-May-Film-Fan Treffen (KMFFT) in Berlin
27.10. – 29.10.2017

Den Lesern meiner Berichte ist der Ablauf des KMFF-Treffen sicherlich bekannt. Zum Warm-up im Adria Grill bei Drazen am Freitagabend war das Restaurant mit zahlreichen ausländischen Filmplakaten geschmückt. Aber auch drei original Soldatenuniformen aus den Filmen waren ausgestellt. Fred Fechtner führte seinen Film zur Convention 2017 vor, Stefan zeigte seine neuesten amerikanischen Aushangfotos. Ansonsten stand die Kommunikation unter den Fans und das gesellige Beisammensein im Vordergrund.

Das eigentliche Treffen begann am Samstag um 16:00 Uhr traditionell wieder in der Dunhill-Lounge am Cafe Einstein, Unter den Linden.  Nach der Begrüßung durch Horst Woebs eröffnete ein Rückblick auf die vergangenen Events im Mai in Starigrad und Biograd den Themenblock. Dazu gab es einen Bericht über "Das große Westernkonzert" am 22.09.2017 in Halle zu Ehren des 90. Geburtstags Martin Böttchers. Wolfgang Schaller hatte zu dem Thema ein Privatvideo der Musikaufnahmen zu "Winnetous Rückkehr" aus den Tonstudios in Babelsberg mitgebracht. Danach konnten wir dann den Stargast des Abends, Gojko Mitic, begrüßen. Die KMFFT hatte zudem Dr. Thomas Kramer, Privatdozent an der Humboldt-Universität zu Berlin im Fachbereich Literaturwissenschaften, eingeladen, dessen Vortrag über die "Sechzigerjahre in der DDR und ihre Karl-May-Alternativen" den Auftakt zur Diskussion mit Gojko Mitic bildete. Da Gojko Mitic sowohl in den Karl-May-Filmen spielte, als auch Hauptdarsteller in zahlreichen DDR-Western war, erhielten wir einen spannenden und tiefen Einblick in die damalige Filmgeschichte. Natürlich ist auch Gojkos Originalkostüm im Besitz der KMFF. Gojko war sichtlich bewegt, dieses nach über 50 Jahren wiederzusehen. Er selbst hat leider überhaupt keine Erinnerungsstücke an die Filme.
Im weiteren Verlauf des Abends stellte uns Joachim Giel die Reise einiger KMFF-Mitglieder nach Bosnien und Montenegro vor. Zahlreiche Drehorte aus mehreren K-M-Filmen standen bei dieser Reise auf dem Programm. Sehr eindrucksvoll war die Recherche zur Szene "See des Vergessens". Die nach Michael Petzel angegebene Stelle kann nicht der Drehort gewesen sein. In mühsamer Kleinarbeit, unter Befragung von Einheimischen, und logischen Schlussfolgerungen konnte m.E. Joachim die tatsächliche Stelle lokalisieren. Leider erste im nachhinein, sodass eine Bestätigung leider noch aussteht.
Dann wartete Fred Fechtner mit einer echten Sensation auf. Bei Aufräumarbeiten hatte er die Puppe aus "Unter Geiern" gefunden, die Baumanns Tochter im Arm trug. Wie nicht anders zu erwarten, war dieses Relikt aus alten Zeiten wohl das meistfotografierte Objekt des Abends. Zum Abschluss stellte Michael Chatain noch seine Neuauflage "Vom Silbersee zum Tal der Toten" vor, die mit zahlreichen Erweiterungen aufwarten kann. Der Abend klang in gemütlicher Runde aus. 

Sonntagmorgen versammelten sich einige Fans auch schon traditionsgemäß zum Frühschoppen wieder in der Dunhill-Lounge. Ganz ohne Programm geht es auch da nicht. Private Drehortfotos und -filmchen liefen so nebenbei. Gegen 14:00 Uhr bin ich schließlich aufgebrochen und mit dem Auto nach Hause gefahren. Für alle Bahnreisenden war das Treffen allerdings noch nicht beendet. Infolge des Sturmtiefs "Herwart" hatte die Bahn den Zugverkehr eingestellt und so ging es den Tag über weiter, anschließend Abendessen wieder bei Drazen. Ich hoffe, dass dann am Montag alle nach hause fahren konnten.

 Buffett bei Drazen, Adria Grill Berlin  Original Filmkostüme  Originalkostüm Richter Cranfield (TdT)  Plakatschmuck bei Drazen
 Plakatschmuck bei Drazen  Plakatschmuck bei Drazen  Prost ...  Der Präsident eröffnet die Veranstaltung
 Ehrengast Gojko Mitic  Vortrag Dr. Kramer  Diskussion mit Dr. Th. Kramer und Gojko Mitic  Gojko Mitic und sein Filmkostüm
 Die Puppe von Baumanns Tochter (UG)  Michael Catain stellt sein neues Buch vor  seltene ungarische Filmplakate zum Schatz im Silbersee  Gruppenfoto
       

 Veranstaltungen 2018

 

Eine Bitte: Anfragen zu Anreise, Programm, Unterkunft, Kosten etc. richten Sie bitte direkt an die Veranstalter. Ich kann dazu keine Auskunft geben.

Winnetou-Convention "Das goldene Jubiläumsfest" 2018
Die Convention 2018 vom Veranstalter Winnetoufeste.de findet  vom 02.06. bis 09.06.2018 statt. Veranstaltungsort ist wiederum das **** Hotel Ilirija in Biograd. Das Programm steht noch nicht fest, im Mittelpunkt wird allerdings das 50-jährige Jubiläum des Films "Winnetou und Shatterhand im Tal der Toten" stehen. Anmeldungen sind bereits möglich (mit Preisnachlass bis 30.11.2017) und können auf der Webseite des Veranstalters vorgenommen werden.

Weitere Infos und das Anmeldeformular findet ihr hier ...

 

Auf Winnetous Spuren 2018
Eine ähnlich gelagerte Veranstaltung vom Touristboard Starigrad-Paklenica findet Ende Mai 2018 in Starigrad-Paklenica statt.

 

 

Winnetoufest des Karl-May-Archivs
Ein Fest des Karl-May-Archivswurde bislang noch nicht angekündigt


 

 

Rückblicke auf bereits vergangene Großereignisse findet Ihr unter Weblinks/Veranstaltungen

21. Karl-May-Film-Fan Treffen (KMFFT) in Berlin
07.04. – 09.04.2017

Bereits zum 4. Mal begann das Karl-May-Film-Fan-Treffen mit einem sogenannten Warm-up im Adria Grill bei Drazen. Wie immer hatte Drazen sein Restaurant dem Anlass entsprechend dekoriert. Diesmal war ein „Santer“-Tisch mit Whiskey-Fass, Pokerkarten und Zigarren eingerichtet, in der einen Ecke stand ein beinahe lebensgroßes Dekopferd.

Mit 21 Fans war bereits dieses Warm-up sehr gut besucht. Drazen verwöhnte uns kulinarisch wieder mit seinen Grillplatten, als Nachtisch Pfannkuchen mit Eis und Sahne und für die Zeit danach mit Schinken- und Käseplatte. Auf dem überdimensionalen Fernseher liefen im Hintergrund Videosequenzen aus Kroatien. Beim Anblick dieser Bilder waren sich alle einig; es wird Zeit, wieder in das Land der Apachen aufzubrechen. Natürlich waren unabhängig davon die kommenden Winnetoufeste in Starigrad und in Biograd im Juni ein zentrales Thema der lebhaften Diskussionen und Gespräche.

Die zentrale Veranstaltung begann am Samstag bereits um 16:00 Uhr traditionell wieder in der Dunhill-Lounge am Cafe Einstein, Unter den Linden. Es wartete ein interessantes und picke, packe volles Programm. Nach der Begrüßung durch Horst Woebs eröffnete ein Rückblick auf die vergangenen Events des Jahres 2016 den Themenblock. Da man aber den Blick besser nach vorne richtet, wechselte das Thema auf die kommenden Feste und Treffen. Ulrich und Simon stellten das Programm und den Rahmen des goldenen Jubiläumsfestes vom 03.06. bis 10.06.2017 im Hotel Ilirija in Biograd vor. Mit Mario Adorf, Marie Versini und Martin Böttcher konnten wieder absolute Hochkaräter als Stargäste gewonnen werden. Auch der Rest des Programms lässt wieder Gänsehaut vermuten, einmalig sind diese Treffen ohnehin. Da Bilder bekanntlich mehr sagen als 1.000 Worte hatten sie 2 Trailer im Gepäck, die uns das Hotel, die Drehorte und den Geist des Treffens vortrefflich vor Augen führten und der Vorfreude nochmals einen kräftigen Schub gaben. Thomas stellte dann das Karl-May-Fest des Karl-May-Archivs vor, das am letzten Juliwochenende in Berlin im Hollywood-Media-Hotel des Produzenten Arthur „Atze“ Brauner stattfindet. Auch hierzu sind bereits namhafte Stargäste eingeladen.

Eine Hauptattraktion des Abends waren die Gewehre eines Fans aus Rostock. 15 Filmgewehre, sowie die Original Waffen Karl-Mays im Nachbau, konnten von uns nicht nur bestaunt, sondern auch direkt unter die Lupe genommen werden. Der Vortrag, wie diese Nachbauten entstanden sind, war schon beeindruckend. Neben den Gewehren gab es aber auch Nachbauten von Messern und Tomahawks zu sehen.

Danach konnten alle den Ehrengast des Abends begrüßen. Frau Gisela Kerz folgte der Einladung bereits zum zweiten Mal. Auch an diesem Abend wusste Sie viel von den damaligen Dreharbeiten zu berichten. Zudem hatte Sie ihre Fotosammlung aus der damaligen Zeit zur Verfügung gestellt. Dreharbeitenfotos aus Privatbesitz der Beteiligten sind immer etwas besonderes, stellen sie doch in jedem Fall eine Welturaufführung dar. Thomas Gitt hatte ebenfalls etwas Neues im Gepäck. Er hatte eine weitere kleine Filmrolle mit Privataufnahmen aus dem Dreh „Old Firehand“ digitalisiert. Waren die bisherigen Szenen aus seinem Archiv schwarz-weiß, konnte er diesmal mit einem Farbfilm aufwarten. Der Film beinhaltete Szenen aus der Hazienda und von der Verfolgung Silers, sowie dessen Tod. Es war sehr interessant, die Szenen aus einer anderen Perspektive zu sehen.

Nach dem gemeinsamen Abendessen und dem obligatorischen Gruppenfoto gab es zum Gedenken anlässlich des 95. Geburtstags von Horst Wendland die Dokumentation des Bayerischen Rundfunks aus dem Jahr 2006 zu sehen.

Zum Abschluss des offiziellen Programms brachte uns Wolfram seine neuesten Erkenntnisse aus umfangreichen Recherchen zur Lage des Utahdorfs im Film „Der Schatz im Silbersee“ näher. Zentrale Frage ist nach wie vor, warum tauchen die beiden alten Bäume am vermuteten, und auch bestätigten Drehort nicht im Film auf. Bei seiner Recherche hat Wolfram von einem Forstfachmann die Bestätigung erhalten, dass der nördlicher gelegene Baum heute ca. 120 Jahre alt ist und somit zur Zeit des Drehs definitiv vorhanden sein musste. Mithilfe eines kleinen Lagermodells hat Wolfram die Lage des Lagers so platziert, dass bei den verschiedenen Kameraeinstellungen die Bäume jedesmal gerade nicht im Bild sind. Die aus den Erkenntnissen gewonnene Lage verschiebt den Standort wenige Meter nach Norden.

Wie immer präsentierte uns Stefan danach seine neuesten Errungenschaften in Sachen Filmplakate. Um Fotos der teilweise überdimensionalen Relikte zu schießen waren wieder Klettereinlagen auf Stühle und Sessel notwendig.

Mit angeregten Diskussionen und Gesprächen klang das Treffen dann langsam aus.

 Dekoration im Adria Grill  Dekoration im Adria Grill  Dekoration im Adria Grill  Warm up im Adria Grill
 Wirt Drazen mit seinen Delikatessen  Grillplatte im Adria Grill  Warm up im Adria Grill  Schinken- und Käseplatte für zwischendurch
 Filmschätze aus Privatbesitz  Gruppenfoto Warm up  Original Nachbauten der Filmwaffen  Original Nachbauten der Filmwaffen
 Original Nachbauten der Filmwaffen  Original Nachbauten der Filmwaffen  Ehrengast Gisela Kerz im Gespräch  Mit dem original Nachbau der Karl-May-Siberbüchse
 Mit dem original Nachbau der Karl-May-Siberbüchse  Original Filmplakat  Alles für ein gutes Foto  Gruppenfoto

„Legenden“ - Karl-May-Fantreffen 2017
Unter dem Motto „Legenden“ trafen sich Karl-May-Fans vom 28.07. - 30.07.2017 im Hotel Hollywood Media in Berlin. Das diesjährige Fest des Karl-May-Archivs war die Würdigung des Film-Produzenten Artur Brauner zum 99. Geburtstag, sowie Martin Böttcher zum 90. Ehrentag..
Zu den Ehrengästen des Zusammentreffens in Berlin zählten Marinko Cosic, Hella Brice, Martin Böttcher, Milan "Beli" Bosiljcic und Rüdiger Bahr. Abgesagt hatten leider Marie Versini, Artur Brauner und Djordje Nenadovic alias George Heston.

Auf dem Hinweg machte ich einen Abstecher zum Grab Götz Georges. Bei der Ankunft im Hotel wartete eine besondere Überraschung auf mich. Man hatte mich in Zimmer 306, Steward Granger, einquartiert.

Nach der Akreditierung und Begrüßung folgte ein Interview mit Marinko Cosic, der drei Kinderrollen (u.a. Happy in Apanatschi) verkörperte. Danach wurden im Kinosaal Szenen aus Old Shatterhand gezeigt, die dem Schnitt bei der Reduzierung der FSK auf 6 Jahre zum Opfer fielen. Am Samstag fanden die Karl-May- Sammlerbörse und die große Karl-May-Auktion statt. Bernd Dauer stellte seine Messersammlung vor. Besitzt er zwar nicht die Original Filmmesser, so konnte er doch von jedem im Film verwendeten Messer ein Original aus dem Jahr des Films präsentieren. Spannend und unterhaltsam zugleich war wieder Karl Ebners Drehortvortrag. Diesmal präsentierte Karl die Drehorte des Schut in Montenegro. Außerdem gab es eine große Diskussionsrunde zu Pro und Contra der Neuverfilmung.

Am Abend stand der große Galaabend auf dem Programm. Musikalisch wurden die Gäste dabei unterhalten von Galasänger Folkert Klaassen, dem Bariton Martin Schmidt sowie" Maverick" Dirk Glässner. Den Ausklang fand der Abend in der Hotelbar "Callas".

Am Sonntag stand ein echtes Highlight an. In der deutschen Fassung war es eine echte Welturaufführung der einteilgen Fassung "Der Schatz der Azteken". In Deutschland lief der Film in zwei Teilen, Teil 2 unter "Die Pyramide des Sonnengottes".
Der Rohschnitt hatte eine Länge von 120 Minuten. Vollständig ist der einteilige Film aber wohl nirgends in die Kinos gekommen. Jedes Land hat daran individuelle Kürzungen vorgenommen. Wie kam nun diese einteilige deutsche Fassung zustande? Ganz einfach. Aus dem Zweiteiler wurde zu jeder in der einteiligen Rohfassung der Ton herausgeschnitten und unter die Rohfassung gelegt. Mittels der heutigen PC-Technik ist das zwar ein Menge Arbeit, aber durchaus für jeden möglich.

Am Nachmittag standen dann noch Gesprächsrunden mit Milan Bosiljcic (Darsteller eines Silersbanditen in Old Firehand) und Rüdiger Bahr (Old Shatterhand in der Tournee mit Pierre Brice) an. Eher bekannt ist Rüdiger Bahr als Elam Harnish aus dem Vierteiler "Lockruf des Goldes", ZDF 1975).

 Grabstätte Götz George  Grabstätte Götz George  Das Hollywood Media Hotel  Mein Zimmer 306
 Replika Pappaufsteller  Begrüßungstrunk  Improvisation ist alles  Bernd Dauer präsentiert seine Messersammlung
 Karl Ebner über die Drehorte des Schut  Diskussionsrunde über die Neuverfilmung  Anstehen für Autogramme  Die Ehrengäste des Galaabends
 Galasänger Folkert Klaassen  Bariton Martin Schmidt  Milan "Beli" Bosiljcic  Martin Böttcher
 "Maverick" Dirk Glässner  Mit Milan "Beli" Bosiljcic  Astor Film Lounge  Talkrunde mit Rüdiger Bahr
       
       

 

 

Premiere des neuen RTL Winnetou-Dreiteilers am 14.12.2016 im Delphi-Filmpalast in Berlin

Ich hatte das große Vergnügen, für diese Premiere eine Einladung erhalten zu haben. Es war ein einmalige Erlebnis. Herzlichen Dank an RTL und Andreas Schumann.

Hier ein paar Impressionen des großen Staraufgebots:

Die Einladung

Premiere 01

Das vorweihnachtliche Berlin

Premiere 02

Großplakat am Delphi-Filmpalast

Premiere 03

Der Eingang zum Kino

Premiere 04

Auf dem roten Teppich

Premiere 06

Der Filmsaal

Premiere 21

Mit Gojko Mitic

Premiere 14

Mit Marie Versini

Premiere 15

Im Gespräch mit "El Mas Loco" Fahri Yardim

Premiere 19

Mit "Nscho tschi" Iazua Larios

Premiere 20

Mit "Old Shatterhand" Wotan Wilke-Möhring

 

 

 

Wer ist online

Aktuell sind 25 Gäste und keine Mitglieder online

Copyright © 2018 Die Drehorte der Winnetoufilme. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
JSN Epic template designed by JoomlaShine.com